ARCHIV > SAISON 2005 > sublim


sublim

Freitag 20. Mai 2005
20.15 Uhr
Sebastianskapelle
Kirchplatz Baden
"sublim" nennt sich das Konzertrogramm mit unbestimmtem Ausgang.

Einer Uraufführung des Aargauer Komponisten Alfred Zimmerlin wird ein Stück des Russen Viktor Ekimovsky gegenübergestellt.
Beide Komponisten schrieben im Auftrag der Cembalistin Petja Kaufmann.
Sie hier zu vereinigen kommt einem kleinen Wunder gleich!

Das "Cembalobuch" von Zimmerlin und "Deus ex Machina" von Ekimovsky bilden zwei Inseln, die vom Improvisationstrio Alfred Zimmerlin, Peter K Frey und Michel Seigner umspült und heimgesucht werden:
Cello, Kontrabass und Gitarre in den Händen von drei erklärten Verfechtern des klanglichen

Ungehorsams: das ist "Karl ein Karl".

Petja Kaufmann, Cembalo
Karl ein Karl:
Alfred Zimmerlin, Cello
Michel Seigner, Gitarre
Peter K Frey, Kontrabass

Preis CHF 30.–/20.–